Jahresrückblick 2020

Turnverein Kressbronn 1898 e.V. Jahresrückblick

Das Jahr 2020 war ein besonderes Jahr. Besonders dadurch, daß unser Sportleben jäh gestört und über weite Strecken unterbrochen wurde.

Der Störenfried lautet COVID-19 und dem Erreger SARS-CoV-2.

Das Ausmaß der Pandemie wurde uns allen denkbar erst in den letzten Wochen dieses Jahres gegenwärtig. Die Welt hat ein Problem, dessen Lösung gefühlt in erlebbare Nähe gerückt sein mag, die tatsächliche Wirksamkeit der Forschungen aber nicht eindeutig eingeordnet werden kann.

Eine Gemeinschaft wie die unseres Vereins leidet, wie viele andere auf dieser Erde, unter dem Zwang der Distanzierung zu unseren Mitmenschen, unseren Freunden und Freundinnen, unseren Kameraden und Kameradinnen.

Das Bedürfnis nach Bewegung, das Erlebnis sportlicher Leistung, die Freude an gemeinschaftlichen sportlichen Erfolgen bleibt aus.

Im März 2020 wurde unser Sportbetrieb durch den Gesetzgeber ausser Betrieb gesetzt. Nach vier Monaten des sportlichen Lock-Down wurde im Monat Juli ein „bisschen“ Sport zugelassen. Von einem Tag auf den anderen wurde die Möglichkeit verkündet. Zu kurz um einen effektiven Sportbetrieb wieder in Gang zu setzen. Dieser dann aber unter strengen Voraussetzung zur Einhaltung von Hygienemaßnahmen und eingeschränkter Teilnehmerzahlen.

Nach der Sommerpause durfte der Sportbetrieb unter gleichen Bedingungen wieder losgehen. Dieser wurde dann nach wenigen Wochen wieder gestoppt. Lock-Down II.

Am 06.12.2020 hätte das Nikolausturnen stattfinden sollen. Eine traditionell herzliche und ausgesprochen schöne Veranstaltung der Turnerinnen und Turner zusammen mit anderen Abteilungen als sportlicher Einklang in die Weihnachtszeit durfte uns nicht entzücken.

Wir konnten keine Hauptversammlung durchführen, keine Neuwahlen, keine Entlastungen der Vorstandschaften, keine Ehrungen. Die Ehrungen wären aber von größter Wichtigkeit gewesen, denn in diesem Jahr jährten sich bei einigen Mitgliedern deren Zugehörigkeit zum 70. Male...diese Zahl an Mitgliedsjahren gab es noch nie zu ehren!Es konnten diesen Sport-Veteranen, den Kriegskindern, den Wiedergründern, den Aufbauern und Treuesten aller Treuen im Turnverein keine gebührenden Ehrungen zu Teil werden.

Wir konnten nur wenig direkt kommunizieren. Die Vorstandschaft musste unter Abstandsregeln und den damit gemischten Gefühlen tagen, das Internet wurde zur Kommunikationsebene, die Sportlerinnen und Sportler wurden alle zum Laufen an die Argen oder ins Hinterland verwiesen, nur keine Kontakte... nein... keine so wichtigen Zusammenkünfte... kein Austausch über den Alltag, über die Familien, den Job, Sorgen oder Freuden... natürlich über Sport und Freizeit... Nichts!

Wie bitter, aber auch lehrreich!

Wir erleben eine verschworene Gemeinschaft. Wir spüren Geduld und guten Zuspruch bei Treffen auf der Straße und mit Maske auf Distanz: „Wie geht es dir? Seid ihr alle gesund? Wie sieht es bei dir im Job aus? Läßt du dich impfen? Wasmachst du sportlich? ... ja ich gehe jetzt auch laufen...ich habe mir jetzt auch Stöcke gekauft...ich fahre Rad...“

Wir denken aneinander und erleben das Gleiche. Das ist die Besonderheit die eine Gemeinschaft, wie die unsere so großartig macht. Es bleibt natürlich nicht viel Anderes übrig, aber es wächst die Zuversicht auf bessere Zeiten. Diese werden gesellschaftliche Veränderungen mit sich bringen, es ist nur noch nicht bekannt in welcher Form.

Ich bedanke mich in Vertretung aller meiner Vorstandsmitglieder bei allen Vereinsmitglieder für ihre Treue zum Verein. Wir konnten in diesem Jahr nicht viel bieten und wünschen uns sehr, daß die Treue zum Verein beibehalten wird. Die große Gemeinschaft hat sich nämlich nicht dezimiert. Bleiben wir gedanklich am Ball, an den Sportgeräten, auf dem Feld und in der Halle und am Glauben, daß sich bald wieder unsere Regelwerke im Sport einstellen.

Wir informieren regelmäßig über unsere Homepage: www.tv-kressbronn.de über den Stand der Sportbedingungen und den neuen Veränderungen im Rahmen des TVK-Sports.

Die Konstellationen der Vorstandschaften und Abteilungsleitungen bleiben in bewährter Form erhalten. Dank der Treue aller Mitglieder stehen wir zum Jahresende trotz aller Umstände finanziell auf festem Boden. Wir achten hierbei streng auf Autonomie und eine saubere Verwaltung unserer Finanzen. Satzungskonformitäten haben wir fest im Blick, sodaß wir ungebrochen handlungsfähig sind.

Wir wollen einiges zwangsläufig Versäumtes aus 2020 in 2021 nachholen und hoffen auf ein baldiges Drehen des Weltsteuerrades wieder zurück auf unsere geschätzten, erfolgreichen und wunderbaren Sportwege. Bleiben wir zuversichtlich und stur im Glauben an eine wiederkehrende Zeit der Gemeinschaft im Sport, der Kameradschaften und der Freude am Vereinsleben.

Ich wünsche ihnen und euch von Herzen ein schönes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr 2021... bleiben sie alle gesund!

Für die Vorstandschaft des TVK

Robert Marzini

1. Vorsitzender

Sponsoren