Bezirksfinale mit dem Kanzi-Cup 5 + 6 am 24.02.2019 in Riefensberg

Das Rennteam vom Skiclub Kressbronn fuhr am vergangenen Sonntag hochmotiviert zum Bezirksfinale und dem 5. + 6. Kanzi-Cup nach Riefensberg. Das Finale wurde in allen Klassen in einem variablen Riesentorlauf ausgetragen. Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite, die Pistenverhältnisse dagegen eisig hart, das heißt schwere Bedingungen, zumindest für die Kleinsten. Zumal auf der Strecke auch noch zwei große Schanzen mit eingebaut waren. Doch trotz des Bangens der Trainer absolvierten alle die Läufe mit Bravour. Bei zum Teil knappen Zeitabständen konnten die Kressbronner wieder einige Siege und Stockerlplätze erreichen und beendeten so eine erfolgreiche Bezirks-Kanzi-Cup-Saison. Gesamtsieger in ihren Klassen wurden Luisa Dolezal und Niklas Engelmann. Sogar in der Mannschaftswertung schaffte es Kressbronn auf Platz 4 des gesamten Bezirks.

Gratulation an alle!

Hier die Renn- und Gesamt-Ergebnisse in den Klassen:

U8 w:              Sofie Bulla (6./9./7.), Marie Bulla (-/-/9.)
U10 w:            Carla Bulla (2./4./3.), Luisa Dolezal (1./1./2.), Mila Berens (4./3./5.)
U10 m:            Matti Peschel (3./3./4.)
U12 m:            Ben Dolezal (3./7./7.)
U14 w:            Lara Wahr (4./3./2.)
U14 m:            Vadym Brushkivskyy (8./5./9.), Lukas Strobel (9./6./6.), Morten Peschel (2./3./4.)
U16 w:            Lea Weise (6./5./5.)
U16 m:            Leo Rapp (6./6./8.)
U21 m:            Niklas Engelmann (1./2./1.), Niklas Strobel (7./9./6.)
U21 w:            Franke Flach (2./2./6.)
Aktive:            Johannes Wachter (8./8./2.)


Bambini-Race am 17.02.2019 im bayrischen Lenggries

Am vergangenen Sonntag machten sich die jüngsten Rennläufer vom Skiclub Kressbronn auf den Weg ins schöne bayrische Lenggries, wo man eine Einladung zum Bambinirace bekam. Dieses wurde als variabler Wettbewerb ausgetragen. Zwei Durchgänge best of Two, war die Vorgabe. Das heißt, der bessere und schnellere Lauf von beiden kommt in die Wertung. Die kleinen Kressbronner Wettkämpfer haben sich gegenüber den starken Bayern super geschlagen und es gab sogar zwei Podestplätze für Carla Bulla und Matti Peschel. Die Jüngsten, darunter Sofie und Marie Bulla konnten sich in ihrer Klasse wacker schlagen. So wurde ein tolles Ergebnis erzielt und die Kleinen fuhren erfolgreich und zufrieden nach Hause.

Hier die Ergebnisse in den Klassen:
U8 w:              Sofie Bulla (17.), Marie Bulla (9.)
U10 w:            Carla Bulla (3.)
U10 m:            Matti Peschel (3.)


Mercklepokallauf am 10.02.2019 in Thalkirchdorf

Am vergangenen Sonntag machten sich die Rennläufer und Rennläuferinnen vom Skiclub Kressbronn auf den Weg nach Thalkirchdorf, wo man eine Einladung zum Mercklepokallauf bekam. Dieser wurde als Parallelslalom ausgetragen. Zwei Slalomläufe, identisch und parallel nebeneinander hatte man den direkten Konkurrenzkampf mit dem Gegner. Der eine auf dem blauen Kurs, der andere im Roten war es für die Zuschauer, aber auch für die Rennläufer selber eine spannende Sache. Wer kommt als erster unten an? Im zweiten Lauf wurden dann die Läufe getauscht, sodass ein fairer Wettbewerb stattfand. Die Kressbronner, bis auf wenige Ausfälle haben sich super geschlagen und es gab wieder einige Pokalgewinner zu verbuchen. Die Kleinsten, darunter Marie Bulla und Luisa Dolezal, konnten in ihren Klassen sogar gewinnen. Ein erfolgreiches Wochenende ging somit für die Rennkids wieder einmal zu Ende. Gratulation an alle!

Hier die Ergebnisse in den Klassen:
U8 w:              Sofie Bulla (3.), Marie Bulla (1.)
U10 w:            Carla Bulla (3.), Luisa Dolezal (1.)
U10 m:            Matti Peschel (3.)
U12 m:            Roman Brushkivskyy (8.)
U14 w:            Lara Wahr (-)
U14 m:            Vadym Brushkivskyy (-), Lukas Strobel (10.), Morten Peschel (3.)
U16 w:            Lea Weise (4.)
U18 m:            Niklas Strobel (7.)
U21 w:            Franka Flach (-)
Aktive:            Johannes Wachter (-)


Kanzi-Cup 3 + 4 am 2.02.2019 in Damüls

Das Rennteam vom Skiclub Kressbronn trat, nach zuletzt guten Ergebnissen, mit viel Selbstvertrauen beim 3. Und 4. Kanzi-Cup in Damüls an. Dieses Mal standen zwei Slalomläufe an. Die Kleinen mussten sich in einem Kurzkipperlauf unter Beweis stellen, die Großen je in einem Buben- und einem Mädchenlauf, der mit langen Kippstangen gesteckt war. Das Wetter hat es zu anfangs nicht gut gemeint. Bei Schneefall und schlechter Sicht musste der 1. Lauf bestritten werden. Bei einigen Ausfällen gelang es dem ein oder anderen doch aber ganz gut. So konnte Niklas Engelmann in seiner Klasse gewinnen, einige Podestplätze von Lara Wahr, Morten Peschel und Johannes Wachter rundeten das gute Ergebnis beim 3. Kanzi-Cup ab.

Beim 2. Lauf, dem Kanzi-Cup 4 hatte der Wettergott erbarmen, und die Sonne strahlte mit den motivierten Läufern um die Wette. Hier konnten deshalb nochmals super Ergebnisse erzielt werden. Stockerlplätze gab es für Marie Bulla, Luisa Dolezal, Matti und Morten Peschel. Als Sieger nochmals Niklas Engelmann. Ein erfolgreiches Wochenende ging für die Rennkids zu Ende. Gratulation an alle!

Hier die Ergebnisse in den Klassen:

U8 w:              Sofie Bulla (4./4.), Marie Bulla (-/2.)
U10 w:            Carla Bulla (4./4.), Luisa Dolezal (-./2.), Mila Berens (-/6.)
U10 m:            Matti Peschel (-/2.)
U12 m:            Ben Dolezal (-/6.)
U14 w:            Lara Wahr (3./-)
U14 m:            Vadym Brushkivskyy (-/7.),   Lukas Strobel (7./8.), Morten Peschel (2./3.)
U16 w:            Lea Weise (5./7.)
U16 m:            Leo Rapp  (8./7.)
U21 m:            Niklas Engelmann (1./1.), Niklas Strobel (8./7.)
Aktive:            Johannes Wachter (2./-)


Kanzi-Cup am 20.01.2019 in Thalkirchdorf

Weiter ging es für das Rennteam letzten Sonntag mit dem Kanzi-Cup, wo der gesamte Bezirk Süd am Start war und die Rennläufer ihr Können unter Beweis stellen konnten.

Bei eisigen Temperaturen und hart vereister Piste kamen unsere Renn-Kids, zum Teil sehr gut, zum anderen gar nicht zurecht. Die Ergebnisse waren aber trotz einiger Ausfälle super und Kressbronn konnte mit einem guten 4. Platz in der Vereinswertung mit ansteigender Form glänzen. Sieger in ihren Klassen wurden unsere Trainer Niklas Engelmann und Johannes Wachter, die ihren Schützlingen zeigten, wie man es machen muss. Viele Weitere Podestplätze rundeten das gute Ergebnis ab.

Hier die Ergebnisse in den Klassen:

U10 w: Luisa Dolezal (3./2.), Mila Berens (4./3.),  Carla Bulla (8./5.)
U10 m: Matti Peschel (5./-)
U12 m: Roman Brushkivskiyy (9./10.), Ben Dolezal (-/6.)
U14 w: Lara Wahr (2./3.)
U14 m: Lucas Weise (3./-), Vadym Brushkivskyy (8./11.), Niklas Berens (9./6.), Lukas Strobel (10./9.), Morten Peschel (11./7.)
U16 w: Lea Weise (5./6.)
U21 m: Niklas Engelmann (2./1.), Niklas Strobel (8./7.)
Aktive: Johannes Wachter (1./2.)



Die Kressbronner Rennmannschaft setzt sich zusammen aus 12 Mädchen und 18 Jungen im Alter von 6 – 17 Jahren, die mit dem Rennteam bei vielen Events, Veranstaltungen und Rennen unterwegs sind.

Erstes Traning am Bödele 2017

Nikolaushütte, Rennteamhütte, Trainingseinheiten auf der Piste, Bezirkscup, Bezirksmeisterschaften, Pokallauf, Ortsmeisterschaften, es wird an den Wochenenden von Anfang Dezember bis Ende März trainiert oder Rennen gefahren.Dazu kommen im Sommer die Events: Marina-Fest und Wassersporttag.

Nikolaushütte 2015

Hervorzuheben ist, wie immer Anton Grammel, der im 2. Jahr das Skiinternat Oberstdorf besucht und zum ersten Mal bei den aktiven Fuß zu fassen versucht, die zum Teil schon Weltcuperfahrung haben. Er hat sich für die Jugend Olympiade Mitte Februar 2016 in Lillehammer qualifiziert und wird Deutschland im Ski Alpin zusammen mit zwei Mädchen und einem weiteren Jungen vertreten.

Anton Grammel

Ebenfalls zu erwähnen sind Alisa Engelmann, Baden-Württembergische Meisterin im Slalom und Zweite im Riesenslalom; Niklas Engelmann 6. und 7. bei den Württembergischen Meisterschaften, Pascal Bauer mit Platz 3 und 4 und Mitglied im Cit-Fis-Kader wie seine Schwester Nadine.

Niklas und Alisa Engelmann

Diese Leistungen sind mit sehr viel Schnee- und Hallentraining verbunden. Jedes Wochenende im Winter wird trainiert bzw. Lehrgänge besucht und Rennen gefahren. Ganzjährig findet Mittwochabends die Skigymnastik statt, um etwas für Kondition und Koordination zu machen, auch der Spaß bei diversen Ballspielen kommt nicht zu kurz.

Für diese ganze Arbeit sind immer viele Helfer und Macher wichtig, ohne die es ein solches Team nicht geben würde.

Rennmannschaft 2015