Gipfelsturm 2018

 

Er ist wieder da – der etwas andere Kletterwettkampf

  • Der „Wettkampf“ bei dem es nicht nur auf das „Schwerklettern“ ankommt!
  • Der „Wettkampf“ bei dem du selbst sagen kannst welche Routen du wie und in welcher
    Reihenfolge auch immer klettern willst!

 

Der „Gipfelsturm“ 2018!

Modus:

  • Es stehen ca. 40 Routen zur Wahl.
  • Alle Routen sind nummeriert.
  • Jede/r Teilnehmer/in erhält einen Laufzettel auf dem die Nummern der Routen aufgelistet
    sind.
  • Jede/r Teilnehmer/in markiert auf dem Laufzettel die Routen, die er/sie in einem Zug, ohne
    zuhängen geklettert hat …
  • … egal ob Vorstieg oder Toprope
  • Der Rest wird noch bekanntgegeben

 

Ablauf:

  • Anmeldelisten liegen ab sofort in der Kletterhalle aus
  • Am 10.11.2018 in der Kletterhalle der Seesporthalle
  • Drei Startgruppen.
    • Startgruppe 1:
      • 8:00 Uhr – Abholen der Laufzettel
      • 8:30 Uhr bis 11:30 Uhr – Kletterzeit
    • Startgruppe 2:
      • 11:30 Uhr – Abholen der Laufzettel
      • 12:00 Uhr bis 15:00 Uhr – Kletterzeit
    • Startgruppe 3:
      • 15:00 Uhr – Abholen der Laufzettel
      • 15:30 Uhr bis 18:30 Uhr – Kletterzeit
    • ab 18:45: gemütliches Beisammensein,
      „Siegerehrung“ in der Kapelle in Kressbronn

Teilnahmebedingungen:

  • Der/die Teilnehmer/in ist Mitglied im TVK oder besitzt eine gültige 10er- bzw. Jahreskarte.
  • Jede/r Teilnehmer/in hat Klettergurt/-schuhe und ein Sicherungsgerät dabei. Beim Gipfelsturm wird KEIN Leihmaterial ausgegeben.
  • Es gilt die Hallenordnung.

Reglement Gipfelsturm

Da die Halle ziemlich niedrig ist und eher die Höhe einer Boulder- als die Höhe
einer Kletterhalle hat, lehnen sich einige der unten aufgelisteten Punkte an das offizielle Regelwerk
für Boulderwettkämpfe des DAV an.

  • Jede Wettkampfroute ist nummeriert
  • Jede Teilnehmerin* erhält einen Laufzettel, in dem alle Routen aufgelistet sind.
  • Jede Teilnehmerin hakt in ihrem Laufzettel eigenverantwortlich die Routen ab, die sie
    durchgestiegen hat.
  • Ein Schiri (Felix / Matze) schaut immer mal wieder, ob auch alles ordentlich gemacht wird :-).
  • Die Startgriffe und der Schlussgriff jeder Route sind markiert.

Eine Route gilt als durchstiegen, wenn folgende Punkte erfüllt sind:

  • Die Route wurde aus der definierten Startposition begonnen. D. h.
    o Beide Startgriffe müssen gleichzeitig berührt werden.
    o Beide Füße haben den Boden verlassen.
    o Die Wettkämpferin hat eine stabile Kletterposition eingenommen, bevor sie eine
    Hand von einem Startgriff löst.
  • Wettkämpferinnen, die die Startgriffe nicht vom Boden aus erreichen können, ist es erlaubt,
    die Route mit einem Sprung an die Startgriffe zu starten oder diese anzuklettern.
  • Der Schlussgriff jeder Route muss mit beiden Händen sicher gehalten/berührt werden.
  • Die Routen dürfen sowohl im Vorstieg, als auch im Toprope geklettert werden.
  • Im Vorstieg muss jede Sicherung eingehängt werden.
  • Die Sicherungskette darf nicht belastet werden, z. B. durch Ausruhen im Seil, Sturz, …
  • Routen können mehrfach versucht werden.

Wertung

In diesem Jahr wird es 4 Wertungen:

  1. Gesamtwertung: – Wer die meisten Routen geklettert hat, hat gewonnen.
  2. Frauen: Da sind dann eben nur die Frauen drin und wer die meisten Routen geklettert hat,
    hat gewonnen.
  3. Männer: Da sind dann eben nur die Männer drin und wer die meisten Routen geklettert
    hat, hat gewonnen.
  4. Jugend (unter 18-Jahre)

*) männliche Teilnehmer selbstverständlich auch 😉